Testphase mit E-Citaro erfolgreich beendet

Vom 20. bis 31. Januar 2020 rollte der erste vollelektrische Bus durch Göttingens Straßen. Der E-Citaro der Firma Mercedes wurde testweise auf den Linien 41/42 sowie 23 eingesetzt, um erste Erkenntnisse im regulären Linienbetrieb zu gewinnen.

Im Testeinsatz der ersten Woche fuhr der Bus rund 110km Strecke am Tag im Liniennetz der GöVB (Linie 41/42); der Stromverbrauch betrug etwas mehr als 1,4 kWh/km. Danach standen noch über 45 % Restkapazität des Gesamtvolumens von 243 kWh zur Verfügung. Der Bus wurde auf fünf der acht am Tag zu fahrenden Runden auf der Linie 41/42 eingesetzt.

Die Telematik-Daten der zweiten Einsatzstrecke im Bereich Bahnhof – Faßberg mit der Linie 23 liegen noch nicht vor, die ersten Erkenntnisse über den verbliebenen Ladezustand nach den Fahrten waren jedoch ebenfalls überraschend positiv.

Insgesamt sind insbesondere die Kolleginnen und Kollegen des Fahrdienstes von den Fahreigenschaften des E-Citaro überzeugt gewesen.